25.09.2017

Der DVS im Porträt

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. ist ein technisch-wissenschaftlicher Verband, der sich mit 120 Jahren Erfahrung umfassend für mehr als 250 verschiedenen Fügeverfahren engagiert. Das Herzstück aller DVS-Aktivitäten ist dabei die technisch-wissenschaftliche Gemeinschaftsarbeit. Sie steht für die anhaltend enge Verknüpfung von Inhalten und Ergebnissen aus den Bereichen Forschung, Technik und Bildung sowie die systematische Übernahme von Ergebnissen aus den jeweils anderen Bereichen. Die DVS-Beteiligungs-gesellschaften übernehmen die schweißtechnische Ausbildung und stehen bei Aufgabenstellungen rund um die Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik für den Kunden bereit.

 

Als großes Netzwerk hat der DVS die Aufgabe, das Fachwissen aus den verschiedenen Bereichen zu bündeln und den Austausch darüber zu fördern. Aus dieser Gemeinschaft von Personen, Unternehmen und Organisationen entstehen neue technologische Entwicklungen und Impulse nicht nur für die Mitglieder, sondern auch für die Wirtschaft. Denn dem DVS ist es mit seiner Arbeit ein vorrangiges Anliegen, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken, bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. Ein besonderes Augenmerk legt der Verband dabei auf die Nachwuchskräfte. Mit verschiedenen Aktionen und Angeboten trägt der DVS dazu bei, den Nachwuchs für die Arbeit in der Fügetechnik zu begeistern und zu motivieren.

 

Die Hauptgeschäftsstelle des gemeinnützig anerkannten Verbandes ist in Düsseldorf, aber die Säulen des DVS sind natürlich die gut 19.000 Mitglieder. Sie werden durch die 14 DVS-Landesverbände und 75 DVS-Bezirksverbände direkt vor Ort betreut. Damals wie heute vereint der Verband Personen und Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Wissenschaft; den fügetechnischen Nachwuchs ebenso wie Experten mit langjähriger Berufserfahrung; Wissenschaftler, Praktiker, Hersteller und Anwender. Gemeinsam setzen sich alle Mitglieder des Verbandes für eine in jeder Hinsicht zukunftsfähige Fügetechnik ein.